DEIN Berufsstart als:

INDUSTRIEKAUFMANN/-FRAU

KURS ZUKUNFT bei Raytheon Anschütz

Das Interview

Name, Alter & Berufszweig

Ich heiße Kai, bin 21 Jahre alt und habe im letzten September meine Ausbildung als Industriekaufmann bei Raytheon Anschütz begonnen.

Warum hast du dich für diesen Berufszweig entschieden und wieso für RAn?

Raytheon Anschütz ist ein Traditionsunternehmen mit großflächigem internationalen Bezug, nur wenige Arbeitgeber in ganz Schleswig Holstein können Derartiges vorweisen. Da ich mich in der Schule bereits für wirtschaftliche Zusammenhänge begeistert habe, war für mich die Ausbildung als Industriekaufmann ein logischer Schritt. Hier kann ich die Theorie direkt in die Praxis umsetzen.

Wie war der Einstieg in das Berufsleben?

Mein Einstieg ins Berufsleben wurde mir dank Raytheon Anschütz so einfach wie möglich gemacht. Neben einer Kennenlernfahrt mit meinen Mitauszubildenden, bei der wir zusammen ein Projekt durchgeführt haben, werde ich auch in den Abteilungen immer sehr gut und freundlich eingewiesen, sodass ich meine Aufgaben in einer guten Arbeitsatmosphäre wahrnehmen kann.

Was macht die Ausbildung bei RAn für dich so besonders?

Ganz besonders ist für mich zum einen die Tätikgeit in einem Industrieunternehmen im klassichen Sinne, ich bin hier nicht ausschließlich für Verwaltungsaufgaben zuständig, sondern komme quasi täglich in Kontakt mit der Produktion. Zum anderen natürlich der internationale Bezug, nicht nur durch unseren amerikanischen Mutterkonzern, sondern vor allem durch die vielen internationalen Kunden. Ich erlebe Raytheon Anschütz als global ausgerichtetes Unternehmen, das direkt am Puls der Zeit agiert, ein modernes Unternehmen mit traditionellem Bezug, dem eine qualifizierte Ausbildung wichtig ist.

Welche Abteilungen hast du bisher durchlaufen und was waren deine Aufgaben?

Bis jetzt wurde ich in der Personalabteilung, der Wareneingangsprüfung und dem Marketing eingesetzt. In der Personalabteilung durfte ich Bewerbungen, Neueinstellungen oder auch Urlaubsanträge bearbeiten. In der Wareneingansprüfung hatte ich jeden Tag Kontakt zur Produktion, dazu gehörte Messen und Prüfen von neu angelieferter Ware. Und im Marketing konnte ich einen Überblick über die Unternehmenswebsite erhalten und durfte bei der Mitgestaltung dieser, eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen.

Was machst du in deiner Freizeit? Was gefällt dir besonders an Kiel?

In meiner Freizeit bin ich Trainer beim Automobilclub von Kiel und betreue dabei Kinder im Alter von 8-18 Jahren im Kartsport Segment, darüber hinaus betreibe ich diesen Sport auch noch als Aktiver. An Kiel gefällt mir besonders der maritime Charakter, der Kiel zu einer sehr weltoffenen Stadt macht. Kiel ist eine der wichtigsten Städte des Ostseeraums und alleine schon deswegen sehr interessant. Ich würde jedem empfehlen Kiel während der Kieler Woche zu besuchen, nicht nur ein großes Sportereignis sondern auch ein Zusammentreffen vieler Kulturen, das einfach Spaß macht.

Die Ausbildung

Die Industriekaufleute lernen in unserem Unternehmen nahezu alle kaufmännischen Bereiche kennen. In verschiedenen Abteilungen werden Fertigkeiten und Fähigkeiten in unterschiedlichen Gebieten vermittelt. Die Ausbildung ist so breit gefächert, dass du nach dem Abschluss flexibel einsetzbar bist.

Zu Deinen Aufgaben zählen unter anderem:

  • Rechnungswesen: Bearbeiten, Buchen und Kontrollieren von anfallenden Vorgängen im täglichen Geschäftsverkehr
  • Materialwirtschaft: Einkauf und Lagerung von Waren, termingerechte Bereitstellung der Güter für die Produktion
  • Personalwirtschaft: Personalbeschaffung, Aktenanlage, Zeiterfassung, Durchführung der Entgeltabrechnung
  • Absatzwirtschaft/Service: Betreuung von Kunden, Bearbeitung von Angeboten, Kalkulation von Preisen, Kontrolle der Bestellungen, Absprachen mit Kunden, Versand von Waren

 

 

Der Ausbildungsablauf

Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und wird durch sechs 6-wöchige Berufsschulblöcke am Regionalen Berufzentrum Wirtschaft am Standort Ravensberg in Kiel begleitet. Damit du deinen Ausbildungsstand einschätzen kannst, nimmst du im zweiten Ausbildungsjahr an einer Zwischenprüfung teil.

Nach einer anfänglichen Projektarbeit mit der Begleitung durch die Personalabteilung und unter Anleitung deiner Ausbilderin, durchläufst du im Laufe der Ausbildung verschiedene Bereiche des Unternehmens. Neben den üblichen kaufmännischen Abteilungen wie Einkauf, Vertrieb, Marketing oder Versand lernst du auch die technischen Bereiche wie die Wareneingangskontrolle, Fertigung oder Kompassmontage kennen.

Die Abschlussprüfung beinhaltet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Kiel. Für die mündliche Prüfung lernst du 6-9 Monate eine Abteilung (dein sogenanntes Einsatzgebiet) intensiver und umfassender kennen und arbeitest selbstständig eine Fachaufgabe aus diesem Aufgabenbereich aus. Dein Vorgehen und dein Ergebnis präsentierst du dann vor einem Prüfungsausschuss der IHK und erläuterst diese im anschließenden Fachgespräch.

 

 

Die Voraussetzungen

Bewirb dich bei uns, wenn du mindestens die folgenden Voraussetzungen erfüllst:

  • (Fach-)Hochschulreife oder ein guter Realschulabschluss, vor allem mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Englisch
  • Computerkenntnisse insbesondere in Word, Excel und Powerpoint
  • Teamfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kontaktfähigkeit und Spaß im Umgang mit Menschen